Slider

Ihr Weg in die Klinik

Informationen für Sie zu einem
Klinikaufenthalt bei uns.

Link

Unsere Besonderheiten

Was macht die Akutklinik Bad Saulgau so besonders. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Link

Indikationen

Indikationen für die stationäre Akutbehandlung/Krankenhausbehandlung.

Link

Entspannungsverfahren

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

dienen der Stressbewältigung und sind bei psychischen und psychosomatischen Störungen supportiv indiziert. Sie SIND Bestandteil der Opens internal link in current windowindikativen Gruppen oder werden nach Indikation einzeltherapeutisch angewandt. Als Stressbewältigungsverfahren hat sich die Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson in Kombination mit Biofeedback sehr bewährt. Beide Verfahren kommen in der Klinik auch getrennt zur Anwendung. Vor dem Biofeedback wird ein psychophysiologischer Stresstest durchgeführt, um individuell gezielter die Körpersysteme entspannen zu können, welche verstärkt auf Stress reagieren. Dabei kommen Atem-, Temperatur- und Muskel-Biofeedback zur Anwendung.

Achtsamkeitsübungen

Die Achtsamkeits- und Imaginationsübungen werden vor allem zur Behandlung von Traumafolgen durchgeführt. Eine besondere Form der Imaginationsübung ist die Übung zur Achtsamkeit, die Ihre Wurzeln im Buddhismus hat. Achtsamkeit üben bedeutet, ganz im Hier und Jetzt und sich seiner Gefühle, Gedanken und Handlungen in jedem Augenblick voll bewusst zu sein. Imaginationsübungen werden vor allem bei traumatisierten oder Schmerzpatienten eingesetzt.

Skill Training

Das Skill Training (nach LINEHAN) ist ein manualisiertes Verfahren der dialektisch-behavioralen Therapie mit dem Ziel, den Zusammenhang zwischen Umgang mit Gefühlen und psychischer Erkrankung bewusst zum machen. Ziele sind, die Fähigkeiten zur Regulation von Stimmungs- und Gefühlsschwankungen sowie die Spannungs- und Frustrationstoleranz sowie die Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber zu verbessern und damit auch zu befriedigenden zwischenmenschlichen Beziehungen zu kommen. Es kommt v.a. bei Persönlichkeits- und Posttraumatischen Belastungsstörungen zum Einsatz.