Slider

Ihr Weg in die Klinik

Informationen für Sie zu einem
Klinikaufenthalt bei uns.

Link

Unsere Besonderheiten

Was macht die Akutklinik Bad Saulgau so besonders. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Link

Indikationen

Indikationen für die stationäre Akutbehandlung/Krankenhausbehandlung.

Link

Qualitätssicherung

Als Akutklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie erfüllt unser Haus alle für eine Krankenhausbehandlung geforderten strukturellen und prozessualen Qualitätskriterien überdurchschnittlich.

Dies gilt in Bezug auf:

  • die Qualifikation der Mitarbeiter
  • die räumliche und technische Ausstattung (Struktur)
  • die Zielsetzungen der Behandlung, die Behandlungsintensität und die Betreuung der Patienten (Prozess) und das
  • Behandlungsergebnis.

Interne und externe Qualitätssicherung

Die für eine integrative psychosomatisch-psychotherapeutische Intensivbehandlung notwendigen Maßnahmen der internen Qualitätssicherung wie

  • Teamkonferenzen,
  • Supervisionen und
  • umfassende Dokumentation

sichern die bestmögliche Behandlung unserer Patienten unter Berücksichtigung aller bio-psycho-sozialen Dimensionen.

Die fortwährende interne und externe Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter und die Kooperation mit universitären Einrichtungen und spezialisierten Fachkrankenhäusern anderer medizinischer Disziplinen gewährleisten eine psychotherapeutische und medizinische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau. Altbewährtes wird mit medizinischen Innovationen in einem fortwährenden Prozess verbunden.

Die hohe Motivation des Teams aus erfahrenen Fachärzten, Ärzten, Psychologen und gut ausgebildeten Fachkräften und seine Identifikation mit der Klinik garantieren eine optimale ärztliche und psychotherapeutische Betreuung sowie eine überdurchschnittliche Servicequalität.

Zur Erfassung und Weiterentwicklung unserer Leistungen führen wir kontinuierlich eine Patientenbefragung über die Behandlungszufriedenheit und Behandlungsergebnisse durch. Hierbei beurteilen Patientinnen und Patienten die Qualität medizinisch-therapeutischer Leistungen und den Gesamteindruck der Klinik aus ihrer Sicht . Durch die zu Beginn und am Ende der Behandlung erhobenen Symptom-Checklisten werden die Veränderungen auf der Symptomebene und damit die Effektstärke der Behandlung erfasst.